Unser Service - Immer BRANDAKTUELL!!!

Hier gibt's die aktuellen Infos rund um Bayern. Ob Verkehr, Wetter oder Freizeittipps - jeder Themenbereich ist vertreten!


Die Nachrichten des Bayerischen Rundfunks

AUDI fürchtete schon 2013 wegen Abgasmanipulaton aufzufliegen
München: Beim Ingolstädter Autohersteller Audi haben Fachleute aus der Motorenentwicklung angeblich intern frühzeitig auf die Abgasmanipulationen in den USA hingewiesen und eindringlich vor Strafen gewarnt. Nach Informationen von Süddeutscher Zeitung, NDR und WDR heißt es in einem Dokument vom Oktober 2013, das Kernrisiko bestehe nach Aufdeckung der betreffenden Software bei Dieselfahrzeugen. Die Technikexperten schlugen demnach vor, diese Programme so schnell wie möglich umzustellen. Es gehe um 62.000 Fahrzeuge mit dem V6 TDI-Motor. Ein 3-Liter Dieselmotor von Audi wird auch im aktuellen Porsche Cayenne verbaut, weshalb für diesen Typ jetzt ein Zulassungsverbot verhängt wurde. ( ARD Nacht 28.07.2017 01:00)
>> mehr lesen

Union mit Bestwert im ARD-Deutschlandtrend seit September 2015
Berlin: Knapp zwei Monate vor der Bundestagswahl gewinnen CDU und CSU in der Wählergunst hinzu. Im neuen ARD-Deutschlandtrend kommt die Union auf 40 Prozent - ein Prozentpunkt mehr als noch vor drei Wochen. Es ist der beste Wert seit September 2015. Die SPD liegt demnach unverändert bei 23 Prozent. FDP, Grüne und Linke erhalten jeweils acht Prozent der Stimmen, die AfD bei neun Prozent. ( ARD Nacht 28.07.2017 01:00)
>> mehr lesen

US-Senat billigt neue Russland-Sanktionen
Washington: Der US-Senat hat trotz der Kritik aus Europa mit großer Mehrheit für eine Verschärfung der Sanktionen gegen Russland gestimmt. Der entsprechende Gesetzentwurf, der auch Strafmaßnahmen gegen Nordkorea und den Iran vorsieht, wurde mit 98 gegen 2 Stimmen angenommen und muss noch von Präsident Trump unterschrieben werden. Hintergrund der Strafmaßnahmen gegen Moskau ist die Einschätzung der Geheimdienste, wonach sich der Kreml in die US-Präsidentenwahl im vergangenen Jahr eingemischt hat. Russland hat diese Vorwürfe stets bestritten. ( ARD Nacht 28.07.2017 02:00)
>> mehr lesen

NRW will Polizisten Überstunden abkaufen
Düsseldorf: Der Innenminister des Landes Nordrhein-Westfalen, Reul, will den Polizisten Überstunden abkaufen. Neben dem Freizeitausgleich von Mehrarbeit werde die Landesregierung künftig verstärkt auch die finanzielle Ablöse in den Blick nehmen, sagte Reul dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Nach Berechnungen der Gewerkschaft der Polizei schieben die rund 40.000 Polizeibeamten in NRW mehr als fünf Millionen Überstunden vor sich her. Experten schätzen, dass ein vollständiger Rückkauf einen dreistelligen Millionenbetrag kosten würde. ( ARD Nacht 28.07.2017 02:00)
>> mehr lesen