Freizeit in Bayern

Zu Gast in der Heimat
Kurzurlaub ohne Reisestress, ein Rundum-Wohlfühlprogramm, die eigene Heimat einmal aus der neuen Perspektive eines Gastes heraus erleben und das zu unschlagbaren Konditionen – dieses Angebot nutzten rund 230 Interessierte im Rahmen der Aktion „Hotelentdecker-Wochenende Coburg.Rennsteig 2018 - Zu Gast in der Heimat“. Die Mehrheit der Gäste, rund 80 Prozent, kam aus dem bayerischen Teil der Urlaubsregion Coburg.Rennsteig.
>> mehr lesen

Hier fliegen die Funken
Getreu dem Motto: "Schmiede das Eisen, solange es heiß ist" können handwerklich Interessierte unter fachkundiger Anleitung von Museumsschmied Thomas Wölfel am 27.01.2018 und am 24.02.2018 im Fichtelgebirgsmuseum Wunsiedel ein eigenes Messer schmieden. 
>> mehr lesen

Das sind die schönsten Wohnmobilstrecken Bayerns - Unsere Top 3 für 2018
Der bayrische Wald Der bayrische Wald ist schon seit Jahrzehnten als besonders einladende Urlaubsregion bekannt. Vor allem der inländische Tourismus erlebte zuletzt einen weiteren starken Aufschwung. Dies liegt auf der einen Seite an den natürlichen Besonderheiten, die zu einem erholsamen Aufenthalt einladen. Vor Ort zählt das Radfahren zu den beliebten Aktivitäten der Urlauber. Entlang der Ilz, einem idyllischen Nebenfluss der Donau, bietet sich die Möglichkeit, den bayrischen Wald aus einer ganz besonderen Perspektive zu entdecken. Auf der anderen Seite bleibt der Große Falkenstein mit einer Höhe von mehr als 1.300 Metern der zentrale Aussichtspunkt der Region. Camper profitieren im bayrischen Wald nicht nur von den gut ausgebauten Strecken, die eine sichere Fahrt ermöglichen. Hinzu kommen zahlreiche passende Campingplätze und Stellplätze für Wohnmobile, bei denen in der Regel keine Reservierung erforderlich ist. Wer keinen eigenen Camper besitzt und ein Wohnmobil mieten möchte, genießt ebenfalls die Möglichkeit, ganz spontan zwischen den verschiedenen Plätzen zu wechseln. So ist es möglich, sich mit den schönsten Seiten des bayrischen Waldes vertraut zu machen und diese in vollen Zügen zu genießen.
>> mehr lesen

Bildungsfonds
Der Bildungsfonds Nürnberger Land geht in die sechste Runde: Auch 2018 stellt der Landkreis in seinem Bildungsfonds 200.000 Euro für innovative Ideen und Projekte aus dem Bereich Bildung zur Verfügung. Bis Freitag, 23. März, können Projektanträge beim Landratsamt eingereicht und Fördermittel in Höhe von 90 Prozent beantragt werden.
>> mehr lesen

Tanzpatenschaft für Kinder
Die Tanzfabrik vergibt seit 2004 Stipendien an Kinder und Teens aus sozial benachteiligen Familien. Da der Bedarf mittlerweile sehr groß geworden ist, hat Julia Kempken das Programm „Tanzpatenschaft“ im Dezember 2017 ins Leben gerufen. Es richtet sich an Geflüchtete sowie an tanzbegeisterte Kinder und Teens aus einkommensschwachen Familien. Der Pate übernimmt hier die Hälfte der Kursgebühren, die andere Hälfte wird von der Tanzfabrik erlassen. Zudem fungiert die Tanzfabrik Nürnberg als Vermittlungsstelle für Paten und Stipendiaten gleichermaßen. 
>> mehr lesen

Winterträume
Die winterlichen Erlebnistouren der Prien Marketing GmbH bieten Einheimischen als auch Gästen Gelegenheit, den Zauber der Region rund um Prien am Chiemsee zu erkunden. Unter dem Motto „Fisch, Marzipan und Kachelofen“ erfahren die Teilnehmer am Freitag, 19. Januar und 2. Februar 2018 bei einem zweieinhalbstündigen Spaziergang über die Fraueninsel einiges über die reiche Vergangenheit bis hin zur lebendigen Gegenwart. Anmeldung erforderlich. Treffpunkt ist um 9.45 Uhr an der Schiffsanlegestelle am Hafen Prien/Stock.
>> mehr lesen

Erlebnistour
Am Samstag, 20. Januar 2018 können Interessierte an einer geselligen Erlebnistour mit Angela Kind, Wanderführerin der Prien Marketing GmbH, teilnehmen. Ob Schneefall, glitzernde Bäume im Sonnenschein oder einfach nur die kalte, klare Luft: hier kommt man in den Genuss die herrliche Winterlandschaft rund um Prien am Chiemsee auf einer ausgedehnten Wanderung zu erleben. 
>> mehr lesen

Winterwandertag
"Zu Gast bei Wanderfreunden!" Die Region um den Ochsenkopf im Fichtelgebirge ist Ausrichter des 3. Winterwandertages vom 17. bis 21. Januar 2018. Die Landschaft, die als fränkische Wiege des Wintersports gilt, folgt damit Willingen als Gastgeberort nach. So freuen sich die Gemeinden Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach rund um den 1.024 Meter hohen Namensgeber der Erlebnisregion zusammen mit dem Fichtelgebirgsverein e.V., Gastgeber dieser großartigen Winterveranstaltung des Deutschen Wanderverbandes zu sein.
>> mehr lesen

Winterwandertag: Eröffnungsabend
Ausrichter der Veranstaltung rund um den 1.024 Meter hohen Namensgeber der Region sind der Fichtelgebirgsverein zusammen mit den Gemeinden Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach. Veranstalter des Winterwandertages ist der Deutsche Wanderverband (DWV). Zeitplan und Programmablauf Eröffnungsabend im Kurhaus Bischofsgrün am Mittwoch 17.01.2018 Moderation durch Stephan Unglaub, 1. Bürgermeister Bischofsgrün
>> mehr lesen

3. Deutscher Winterwandertag 2018
Die letzten Vorbereitungen zum 3. Deutschen Winterwandertag vom 17.-21.01.2018 verlaufen planmäßig. Ausrichter dieser Veranstaltung des Deutschen Wanderverbandes sind der Fichtelgebirgsverein e.V. und die Gemeinden Bischofsgrün, Fichtelberg, Mehlmeisel und Warmensteinach. 
>> mehr lesen